Herzsport-Abteilungsgeschichte
Wednesday, 30. July 2008
Abteilungsleiter : Hans-Jürgen Dombrowsky, Lübener Straße 8, 56377 Nassau, Tel.: (02604) 4403

Es stehen zwei speziell für diesen Sport ausgeblidete zertifizierte Übungsleiter zur Verfügung :

                Maria Friedrich, Kaltbachtal,  56377 Nassau

                Annette Heinz, Alte Hohl 12,  Gackenbach

Die Übungs- und Trainingszeiten sind donnerstags von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr im Schulzentrum Nassau am Schwimmbad.

Durch Bewegungstherapie Entspannungsübungen, Gruppengespräche und andere Maßnahmen wird die Reduzierung der Herz-Kreislauf-Risikofaktoren angestrebt.

Teilnehmer einer Herzsportgruppe sind Patienten mit Angina pectoris, Patienten nach einem Herzinfarkt, nach Bypass-Operationen, nach Ballondilatationen, sowie Patienten mit Herzfehlern, mit Schrittmachern und ähnlichem.

Grundsätzlich muß während der Durchführung des Herzsportes immer ein Arzt anwesend sein.

Einzugsbereich der Herzsportler ist die gesamte Verbandsgemeinde Nassau und einige andere Gemeinden im Umkreis von Nassau.   

Bei diesem  Sport sollen keine Höchstleistungen erreicht werden. Er dient zur Vorbeugung einer Verschlimmerung der Herzkrankheit, zur Stabilisierung des Herzleidens und zur Sicherung eines erreichten Rehabilitationszieles. Dabei soll sich jeder soviel belasten, wie es sein Gesundheitszustand erlaubt und vom Arzt und Übungsleiter  für Herz und Kreislauf für notwendig gehalten wird. Die Gefahr, daß der Patient sich bei Sport und Spiel in der Herzsportgruppe überfordert, besteht nicht. Dafür sorgen der Hausarzt, der Übungsleiter und der Herzsportarzt. Mitgliedern einer Herzsportgruppe fällt es leichter  gesund zu leben, als Herzpatienten, die keiner Herzsportgruppe angehören. In der Herzsportgruppe lernt der Patient seine Belastungsfähigkeit richtig einzuschätzen. Für viele Herzsportgruppenmitglieder sind die Gespräche mit den Teilnehmern interessant. Es werden Erfahrungen ausgetauscht, die helfen, Probleme zu lösen.  

Die Herzsportgruppe im TV 1860 wurde 1994 gegründet und betreut  zur Zeit 26 Herzkranke.

In den Sommerferien werden anstelle des Sportes an 3 Abenden Wanderungen von 1 ½  Stunden Dauer durchgeführt, die dann anschließend bei einem gemütlichen Beisammensein ausklingen. Im Dezember findet immer eine Weihnachtsfeier statt.